Imkerverein Königsbrück und Umgebung

Der Imkerverein „Königsbrück und Umgebung“ wurde am 16. März 1862 als „Bienenzüchterverein zu Königsbrück“ gegründet.

In der Gründerversammlung gab sich dieser Verein ein Grundgesetz (Satzung), in dem die Rechte und Pflichten der Bienenzüchter geregelt waren.
Dieses Grundgesetz unterzeichneten 22 Bienenzüchter. Diese waren die Gründer des Vereins.

Es wurde schon damals eine enge Zusammenarbeit mit den benachbarten Bienenzüchtervereinen gepflegt, so fand am 05. Oktober 1862 in Gersdorf die 1. Zusammenkunft der Vereine Pulsnitz, Königsbrück und Kamenz statt.

Um das Jahr 1900 nannte sich der Verein dann „Bienenzüchterverein Königsbrück und Umgebung“.

Es waren aber schon vorher Imker aus den umliegenden Orten Mitglied.
Heute besteht der Verein aus 18 Imkern aus 10 Ortschaften: Königsbrück, Gräfenhain, Röhrsdorf, Laußnitz, Höckendorf, Neukirch, Koitzsch, Gottschdorf, Schmorkau und Weißbach.

Bürger die Interesse an der Imkerei haben können sich gern in unseren Versammlungen informieren und sind jederzeit herzlich willkommen.

Wir treffen uns in der Regel jeden 1. Freitag an den „geraden“ Monaten, um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Zum weißen Roß“ in Königsbrück.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei unseren Vorsitzenden oder in den Versammlungen.

Egbert Nowak
Vorsitzender
Telefon: 035795 30476