LAGIL - Landesarbeitsgemeinschaft Imkerei und Landwirtschaft

Gründung der LAGIL

Am 23. Mai 2014 gründeten die Vertreter der Imkerei (LVSI und Berufsimkerverband), der Landwirtschaft, der Obstbauern, der landwirtschaftlichen Dienstleister, der Öko-Anbauverbände sowie der chemischen Industrie nach eingehenden Vorgesprächen die Landesarbeitsgemeinschaft Imkerei und Landwirtschaft (LAGIL).
Ziel ist es, die Kommunikation und die Zusammenarbeit zwischen Imkern und Landwirten in Sachsen zum Schutz der Honigbienen und Wildinsekten weiter zu verbessern, sowie die Sicherung und Ertragssteigerung in der Landwirtschaft zu gewährleisten. Die Erhaltung und Entwicklung der Artenvielfalt als Grundlage des Lebens sind Arbeitsinhalt der LAGIL.
 
In der LAGIL arbeiten sieben Vertreter der Imkerei und sieben Vertreter der Landwirtschaft mit. Außerdem sind vier weitere Vertreter des Ministeriums und aus Naturschutzverbänden bei den Beratungen anwesend.

Mitglieder der LAGIL

Vertreter der Imkerei:
Steffen Reuter (Auerbach)
Tino Lorz (Dresden)
Hendrik Roloff (Radeberg)
Peter oder Otmar Endler (Markersbach)
Renate Linke (Borthen)
Dr. Marcus Rybicki (Kamenz)
Jörg Jahnke (Bautzen)
 
Vertreter der Landwirtschaft:
Manfred Uhlemann (Pesterwitz)
Jörg Hempel (Saupsdorf)
Dr. Michael Rusche (Langenreichenbach)
Udo Jentzsch (Röhrsdorf)
Andreas Höfer (Grimma)
Herr Andreas Jahne (Glashütte)
Herr Bernd Hohlfeld (R+V Versicherung)
 
Gäste:
Dr. Roland Klemm (LfULG Köllitsch)
Cristhard Lägel (TAS Burgstädt)
Herr Hellmut Nadere (NABU Sachsen)
Jens Haubner (BUND Sachsen)

Arbeitsthemen der LAGIL

Im Speziellen sehen die Arbeitsthemen und Vorschläge wie folgt aus:

Bisher Erreichtes:

Bisher konnten wir einige wichtige Arbeitsaufgaben erreichen, unternehmen aber weitere Anstrengungen zur Kommunikation zwischen Imkern und Landwirten und die Sensibilisierung auf den Erhalt unserer Natur und Umwelt zu stärken.

Erreichtes und in "Arbeit" befindliches

ErreichtesLAGIL.pdf (335,7 KiB)

Verleihung der Hoftafel 2017 in Burgstädt

Im Zuge des sächsischen Landeserntedankfestes überreichte Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt im Auftrag der Landesarbeitsgemeinschaft der Imkerei und Landwirtschaft (LAGIL) je eine Hoftafel an vier besonders bienenfreundlich wirtschaftende Landwirtschaftsunternehmen. Ausgezeichnet wurden:

- Agrargenossenschaft Reinholdshain eG, Dippoldiswalde
- Agrargesellschaft Ruppendorf, Klingenberg
- Landwirtschaftsbetrieb Ralf Hentzschel, Panschwitz-Kuckau
- Landwirtschaftsbetrieb Gert Hilbert, Leipzig-Althen

Laudation der Verleihung der Hoftafel 2017 in Burgstädt

Verleihung der Hoftafel 2016 in Torgau

Die Hoftafel wurde 2016 zum Landeserntedankfest in Torgau an folgende Betriebe verliehen:

- Öko-Hof Wobst GbR aus Mittelherwegsdorf,
- das Stadtgut Görlitz,
- die Agrargenossenschaft Memmendorf und
- Landwirtschaftsbetrieb Reupert, Leubsdorf/Hohenfichte.

 

Verleihung der Hoftafel 2015 in Löbau

Im Rahmen des Landeserntedankfestes 2015 in Löbau konnte die Hoftafel zum
1. Mal an landwirtschaftliche Betriebe verliehen werden, die sich besonders für den Schutz der Bienen und Insekten einsetzen.

Geehrte landwirtschaftliche Betriebe:

- Biohof Thomas Vogel,
- Gut Pesterwitz,
- Agrargenossenschaft Affalter/Lößnitz eG und
- Agrarproduktion "Am Bärenstein" Struppen eG.

Die Laudatio des LVSI und des SLB lesen hier im anschließenden Dokument:

Landwirte und Imker Hand in Hand

Seit 2013 ist der Landesverband Sächsischer Imker e. V. Mitglied im Sächsischen Landesbauernverband e. V.

Das Miteinander von Imkern und Landwirten ist für beide Seiten unerlässlich. Ein Schritt aufeinander zu ist die Gesprächsbereitschaft beider Seiten.

"Miteinander und nicht übereinander reden!"

Landwirte_und_Imker.pdf (596,6 KiB)

Anschreiben an Staatsminister Schmidt zu Gen-Mais

SM_Schmidt_Gentechnik.pdf (490,0 KiB)

Anschreiben an Staatsminister Kupfer zu Gen-Mais 1507

AnschrSM-Kupfer-Genmais.pdf (957,6 KiB)