Züchtertagung des LVSI am 17.02.2018 in Thiendorf

Am 17.02.18 fand die diesjährige Tagung der Züchter des LVSI e. V. in Thiendorf statt.

Nach der Begrüßung aller anwesenden Zuchtfreunde, durch den Zuchtobmann des LVSI, Andreas Hohmuth hielt Frau Dr. Annely Brandt, vom LLH Kirchhain ein Referat zum Thema „Bienen unter Stress“. Sie berichtete über die Auswirkungen von Pflanzenschutzmitteln auf die Bienen und Königinnen. Dabei wird festgestellt, dass sich die Auswirkungen auf vielfältigste Art zeigen. Bei Bienen wurde zum Beispiel festgestellt, das die Orientierung bei Ausflügen gestört ist, dass sich das Gesamtverhalten verändert und die Bienen anfälliger gegen Virusinfektionen werden. Außerdem verursachen Neonicotinoide bei Königinnen Veränderungen an den Eierstöcken, ein verlangsamtes Wachstum derer sind die Folge. Eine weitere Beeinträchtigung ist, dass weniger lebende Spermien vorhanden sind und so die Völker zeitiger und häufiger Umweiseln.
Ebenso wird bei Pflegebienen beobachtet, dass sich die Futtersaftproduktion bereits bei geringer Dosierung reduziert. Dadurch sterben mehr Larven ab. Die Königin muss dann die Legeleistung erhöhen, um die Volksstärke zu erhalten, was letztendlich wiederum die Lebenserwartung der Königin verringert. Ein weiterer Grund, dass die Völker eher und häufiger Umweiseln als unter normalen Bedingungen.
Nach diesem ausführlichen interessanten Beitrag erfolgten die Berichte der Belegstellenleiter und der Besamungsstellen.
Leider konnten weder die Zuchtfreunde der Buckfastimker, noch die der Schwarzen Biene unserer Einladung folgen.
Nach umfangreichen Diskussionen fand die diesjährige Zuchttagung ihren Abschluss.
Den anwesenden Züchtern und allen an der Zucht interessierten Imkern, wird für ihr zahlreiches Erscheinen und der Unterstützung dieser Veranstaltung recht herzlich gedankt.
 
Im Jahr 2017 wurden insgesamt von 119 Imkern auf den 6 vorhandenen Belegstellen 1.931 Königinnen angeliefert. Davon gingen 1.680 Stück in Eilage. Künstlich besamt wurden auf den fünf vorhandenen Besamungsstellen von 16 Züchtern insgesamt 197 angelieferte Königinnen. 184 Königinnen davon gingen in Eilage.
Trotz der regional unterschiedlichen Witterungsverhältnisse ist dies wieder ein zufriedenstellendes Ergebnis. Obwohl 2017 die Anzahl der aufgestellten Königinnen im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück ging, stieg aber die Anzahl der Imker, welche die Zuchteinrichtungen in Anspruch nahmen.
Die Beschickungsergebnisse zeigen erfreulicherweise auch 2017 eine Tendenz, welche erkennen lässt, dass die vorhandenen Belegstellen in Sachsen unbedingt benötigt werden und auch für eine zukunftsfähige Carnikazucht und Bienenhaltung in besiedelten Gebieten unabdingbar sind. Von den anerkannten Züchtern des Landesverbandes wurden im Zuchtjahr 2017 1.590 Königinnen aufgezogen. Von 63 Anbrütern mit insgesamt 2.290 Stopfen konnte Zuchtstoff abgegeben werden.
Diesen Zuchtfreunden welche mit ihren Einsatz diese Ergebnisse möglich machten, gilt unser besonderer Dank.
 
Im Zuchtjahr 2016/2017 sind 8 Drohnenvolksippen (60 Völker) und 25 Zuchtvölker 2a und 4a zur Körung gekommen. Davon 21 Zuchtvölker in der Klasse A, 2 Zuchtvölker in der Klasse B und 2 Zuchtvölker in Klasse Av.
Zu den Körungen 2017/2018, können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden, da die Zuchtwertergebnisse noch nicht vorliegen. Zur Zeit liegen 25 Köranträge beim Zuchtobmann vor.
 
Die Kosten für die Dateneingabe und Körung wurden im vergangenen Jahr durch den Landesverband in vollem Umfang übernommen und auch die Zuchtarbeit 2018 wird in diesem Maße weiterhin finanziell unterstützt.
 
Der Zuchtlehrgang des Landesverbandes, der vom Zuchtobmann Andreas Hohmuth durchgeführt wird, wurde im zurückliegenden Jahr von vielen Interessenten besucht. Besonders erfreulich ist, dass sich viele Teilnehmer aus den Zuchtlehrgängen verstärkt für die praktische Zucht interessieren.
In diesem Jahr findet der Zuchtlehrgang am 24. März in der Wetzelmühle in Niederfrohna statt.
 

Im Landesverband wurde die Zuchtgruppe Buckfast gegründet. Ansprechpartner ist Peter Gruner.

Zum Schluss bleibt uns noch, allen Züchtern Gesundheit und ein erfolgreiches Zuchtjahr 2018 zu wünschen.

Text: Gerd Seidel

Zuchtobmann LVSI
Andreas Hohmuth